Einsatzbericht 15.-17.07.2022

Nach einer langen Pause, die aus Zeitnot und Fahrzeugschäden resultierte, konnte unser buntes Team endlich wieder in die Flutgebiete fahren.

Dieses mal unterwegs: NugGele (Markus -manch nennen ihn auch Walter….) und Jako.

Der Abend 15.07. diente zur Anreise und Übernachtung bei Eric in Altenahr Kreuzberg. Unterwegs durften wir bei Sylvia wie immer unsere Lücken im Fahrzeug mit Tierbedarf füllen, danke hierfür.

Gerne hätten wir auch noch auf dem Helferfest „Hallo“ gesagt, aber die Autofahrende Gesellschaft auf der A81/A6/A61 wusste das durch gezielte Zusammentreffen Ihrer Blechkarossen gezielt zu verhindern. Wir hoffen es gab keine schlimmen Verletzungen, im vorbeischleichen sahen wir nur ein wenig verbogenes Blech. Immerhin trafen wir um 0:10 mit 2,5 Stunden Verspätung im Landgasthof Weihs ein und beendeten den Abend mit netten Gesprächen.

Samstag um 7:30 war dann schon wieder Aufbruch angesagt, ein kurzer Kaffee, im Vorbeigehen noch ein Brötchen eingepackt, denn heute haben wir viel vor. Insgesamt wollen wir an diesem Wochenende 10 Betroffene und ein Verteilzentrum beliefern.

Unser Erster Halt ist in Ahrbrück. Ein kleiner Rennfahrer bekam sein neues Fahzeug. Noch im Schlafanzug wurde Probegefahren. So soll das sein!

Gute Fahrt wünschen wir! Der Zweite Stopp war ebenfalls in Ahrbrück, hier durften wir Spendengut an Maike übergeben.

Weiter ging es nach Rech zu Andreas. Hier wurde eine E-Säge und ein Regal übergeben. Wir hoffen dass Andy sehr bald wieder Wein anbauen kann.

Nach einem kurzen Halt bei Weingut Adolf Schreiner in Rech ging es weiter

nach Walportsheim. Hier durften wir bei Ursula und Jürgen etwas Haushaltsbedarf abgeben Unser Team besuchten sie bereits mehrmals und zum Dank bekamen wir eine wunderschöne kleine Aufmerksamkeit. Vielen lieben Dank an Euch!

Weiter ging es dann zu Brunhilde um Tierbedarf für Ihre Schützlinge, die benachbarten Tiere sowie Futter für das naheliegende Tierheim abzuladen. Auch bei Brunhilde waren wir zum Wiederholten male.

Die nächsten Abladestellen waren in Ahrweiler bei Markus, Sven, Irina und Beate. Hier durften wir jeweils Tierbedarf, Werkstattbedarf, Möbel sowie Haushaltsgegenstände übergeben. Das eine oder andere nette Gespräch, Kaffeepause der Zufall wollte es, dass wir hier ein wenig aus dem Zeitplan gerieten. Das jedoch gerne. Und für ein paar Hundeküsschen muss immer Zeit sein.

Der letzte geplante Termin war bei Kathi in Weilerswist.

Hier durften wir abermals Tierfutter liefern, sowie Möbel für die endlich wieder bezugsreife Einliegerwohnung. Auch hier gab es eine rührende Aufmerksamkeit.

Der Samstag endete für unser Team auf einem Festival in Köln.

Ein bisschen schunkeln muss ja auch sein 😉

In Köln trafen wir noch auf Mehrdad, einem Flutbetroffenen aus Bad Münstereifel, der mittlerweile in einer Großstadt ein neues Leben aufbaut. Wir konnten seiner Familie bereits schon mals Spendengüter übergeben. Wir freuen uns dass Mehrdad sich entschlossen hat, seine Familie mit einem Hund aus dem Tierschutz zu vergrössern, und übergaben hier ein „Starterkit“

Plötzlich war es Sonntag. Der Wecker schrillt um 7 Uhr.

Nach kurzem Kräfte Sammeln ging es direkt zurück ins Flutgebiet. Bei Hubert durften wir verliehene Bautrockner abholen, (PS: Gruss an Schdoffel von ihm).

Bei unserer Freundin Kirsten in Euskirchen luden wir allerlei für Mensch und Tier ab. Nach einem „kuuuuuuurzem Gespräch“ ging es weiter nach Rittesdorf zum Gnadenhof Herzschlag. Wir waren nich angekündigt um so größer die Freude über unsere Futterspende. Nunja, bis ca 500 Tiere geknuddelt sind bedarf es auch seine Zeit. Somit starteten wir gegen 17 Uhr den Heimweg. Wobei ein letzter Stopp in Oedheim bei Monika und Volker unser leeres Fahrzeug wieder auffüllte, sodass wir in Sachen Hund und Katze für die nächste Tour wieder voll bestückt sind.

Vielen Dank an alle die wir trafen, für die Liebe und Tränen, die Gespräche und die Aufmerksamkeiten die wir erhalten haben.

Bis zum nächsten mal!

Einsatzbericht 18./19.12.2021

Mit zwei vollbeladenen Fahrzeugen ging die letzte Fahrt des Jahres in die betroffenen Gebiete. Für Stefan ging es zuerst nach Sinzig, um sich eine Wohnung von einer teilweise betroffenen Person anzugucken (Wohnung nicht direkt betroffen, angeblicher Einbruch). Nach Rücksprache mit Helfern vor Ort stellte sich heraus, dass es kein Einbruch gab und die Türe im Zuge der Evakuierung eingetreten wurde. Auch andere Aussagen sollen nicht der Wahrheit entsprechen, deshalb sehen wir von weiterer Unterstützung dieser Person ab. Von dort ging es zwecks einer Spendenlieferung zu Schrittchen für Schrittchen e.V. und zur Sichtung der Schäden bei einer betroffenen Familie. Hier wurden die Malteser in NRW informiert und weitere Schritte eingeleitet. Der dritte Stopp war in Mechernich, um kostenfrei 2 Bautrockner auszuliefern. In Bad Neuenahr-Ahrweiler, Walporzheim und Dernau wurden ebenfalls diverse Spenden geliefert. In Kreuzberg führte Stefan mit betroffenen Personen, sowie der Ortsvorsteherin Gespräche und besichtigte mögliche Stellen für die Umsetzung von Hochwasserschutzmaßnahmen. Die ersten Stopps für Nuggele und Leo waren im Landkreis Ahrweiler und Sinzig, um Spenden bei Privatpersonen abzuliefern. Von dort ging es nach Weilerswist und Euskirchen, um ebenfalls einige Privatpersonen zu versorgen. Anschließend wurde das Verteilzentrum in Zülpich und Eschweiler angesteuert, um ebenso Hilfsgüter abzuliefern. In Eschweiler wurde der Kontakt zu Gaby Malü hergestellt, um weitere Anfragen direkter beantworten zu können.Die letzte Station des Tages war in Heinsberg bei Notfelle Kunterbunt, um Tierfutter abzugeben. Nach einem Gespräch über fehlende Unterstützung bei der Wiederherstellung der zerstörten Häuser ging es nach Altenahr-Kreuzberg, um im Langasthof Weihs zu übernachten. Am nächsten Tag ging es für Stefan nach Euskirchen zur Besichtigung eines betroffenen Wohnhauses. Hier wird ein Gutachter benötigt, um weitere Maßnahmen zu ergreifen. In Erftstadt wurde mit einem Flutkoordinator und anderen Helfern Gespräche geführt.Nuggele und Leo lieferten in Schuld drei Bautrockner ab und fuhren dann weiter zum Gnadenhof Herzschlag in Rittersdorf für Futterspenden. Damit war die Fahrt beendet und es ging zusammen wieder nach Hause.

Einsatzbericht 16./17.11.2021

Stefan und Gaby von unserem neuen Verein Solidarisch mit Herz i.g. waren mit Unterstützung von Wolfgang Stössinger in und ums Ahrtal unterwegs.
Zuerst waren wir bei Heike von Therapeutisches Reiten Eifel e.V. in Ramersbach. Dort haben wir ein paar Spenden übergeben, die Heike z.T. für uns weiter gegeben hat. Außerdem haben wir uns genauer über ihr Projekt informiert und finden das Spitze. Evtl können wir Betroffenen bei ihr ein paar Stunden Auszeit mit den Pferden ermöglichen.
Weiter ging es über Bad Neuenahr und Lauterhofen, wo wir jeweils private Spenden abgegeben haben, nach Walporzheim zum Naturhof Anna. Über Thorsten’s Tante Emma Laden in Dernau ging es nach Gelsdorf zum Zentrallager Ahrtal, wo wir auch wieder einiges an tollen Sachen abgeben durften und ein paar Sachen für den Dorfladen Kreuzberg mitnehmen konnten, die wir mit einigen anderen Dingen im Anschluss übergeben haben.
In Kreuzberg hatten wir anschließend einen sehr positiven Termin bei den Maltesern, wir werden uns in Zukunft im Rahmen der Möglichkeiten unterstützen .
Weiter ging es zum Baustofflager nach Ahrbrück, wo wir neue Fenster, Türen, Farben etc. abgeben könnten. Vielen Dank hier an Matze und Sven, die fleissig gesammelt und organisiert haben. Nachdem die Hänger leer waren, haben wir von Dirk vom Lager Regipsplatten bekommen, die wir einem Betroffenen nach Blankenheim bringen konnten.
Die Geschichte von Kevin ist keine schöne. Umso toller, daß wir ihm am nächsten Morgen gemeinsam mit Felix und Frank von den Maltesern unmittelbare Hilfe in Aussicht stellen konnten.
Wir sind dann zurück nach Kreuzberg, wo wir noch mit Doris und Jörg verabredet waren, und haben bei Erik im Hotel Weihs (was davon übrig ist) den Tag ausklingen lassen und dort top verpflegt mit Schweinebraten am Abend und Frühstück am nächsten Morgen die Nacht verbracht.
Am nächsten Morgen haben wir noch schnell ein paar Möbel zusammen gebaut. Anschließend noch kurz zu Doris und Jörg, um Fotos von den mit Öl verseuchten Wänden zu machen. Nach einigen Telefonaten sind wir mal vorsichtig optimistisch, daß wir eine Lösung gefunden haben, um die Wände vorm Abbruch retten zu können.
*Wenn alles, aber wirklich alles, optimal läuft, wäre es super, wenn sich für den 4.12. ein paar Leute zum Abstemmen der Fassade finden lassen!
Nach einer weiteren Lieferung nach Ahrweiler ging es dann am Nachmittag wieder zurück nach Hause.
Stefan

Aktion für Kreuzberg/Ahr

🙏Wir suchen speziell nach Baustoffen, Handwerkern, Fachleuten, Spediteuren, Logistikern und allen, die uns helfen können, die Häuser der von der Flut betroffenen Menschen in Kreuzberg/Ahr zu sanieren. 💪

Dieser Aufruf erfolgt in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Region Stuttgart, Verband Spedition und Logistik Baden-Württemberg e.V.

Update: Aktion ist beendet. Weiterführende Links wurden entfernt.


Es geht los #2

Es ist unglaublich, in kurzer Zeit ist unser Zwischenlager gefüllt (Danke an Rahel und Achim für die Nutzung ihres Ateliers!)

Wir haben mehr Sachspenden als erwartet erhalten.
Für Betroffene haben wir somit noch folgende Sachen kurzfristig zu vergeben:

  • Aquarien für Reptilien und Kleintiere (Ratten etc), Fische (teilw. mit Zubehör)
  • Faltbare Transportboxen für Hunde (siehe Fotos)
  • Tierfutter für Katzen, Hunde, Hühner – auch teilweise Spezialnahrung – sehr viel Trockenfutter
  • Katzentoiletten Steu
  • Hunde: Halsbänder, Geschirre, Leinen. Verschiedene Grössen
  • Hunde / Katzen / etc : einige Decken, Bettchen, Transportboxen in versch Größen
  • Schulbedarf / Malblöcke / Stifte
  • Spielzeug / Spiele / Puppen / Kuscheltiere
  • Schlafsäcke
  • Heizlüfter 220V
  • Pferdesachen (Sattel, Decken usw)
  • Hühnerfutter
  • Für Nagetiere: Streu, Futter usw
  • Spezialfutter: Vegetarisches Hundetrockenfutter

    Vieles mehr – fragt an !

    Wir sind am 4./5. September vor Ort und können Eure Wünsche direkt abliefern !
    Wir beliefern :
    – Mensch: private Haushalte, Sammel und Verteilzentren
    – Tier: Gnadenhöfe, Tierheime, Praxen, private betroffene Tierhalter
    – sonstiges nach Absprache

    Wir kommen wieder, also teilt uns Euren Bedarf mit !

    Unser Text auf Facebook:

Wir sind nächstes Wochenende (04./05. Sept.) unterwegs mit Katzen und Hunde Futterspenden, Leinen, Hunde/Katzenbetten, Spielies, Leckerlies, Futter, Futter, Futter und Futter. Und ich glaube wir haben auch Futter dabei. Falls gefragt wird: Futter haben wir auch. Auch für Nager, Pferde, Hühner. Auch Spezialfutter für Katzen und Hunde (Niere, Diät, Bauchspeicheldrüse, Unverträglichkeit, Gerteidefrei, Zuckerfrei usw…)Gerne auch an Privatpersonen, gerne auch an die, die kein Internet haben, wenn wir Kontakte vermittelt bekommen.Wir haben sehr viel!!!! Gerne weiter teilen !https://fluthilfe-mit-herz.de/2021/09/01/es-geht-los-2/WENN DU BEDARF HAST: BITTE MELDE DICH MIT FOLGENDEN INFOS:Wohin ?Welches Tier ?Was ?Wie viel ?Unverträglichkeit / Allergie / BesonderheitenErreichbarkeit (Telefon/Message und vor allem Zeitfenster zum anliefern)Wir kommen gerne ! Wir freuen uns auf ein Knutscher von Deinem Tier und ein Gespräch mit Dir!Hundetafel TübingenStephan GötzSandra Sandy Schöffler#fluthilfemitherz

Anmelden

Registrieren

Passwort zurücksetzen

Bitte gib deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse an. Du erhältst anschließend einen Link zur Erstellung eines neuen Passworts per E-Mail.